Wir empfehlen

In der Musikgeschichte gibt es nur wenige Sängerinnen, die das Talent besaßen, das Musikgenre komplett zu durchrütteln: Nina Simone, Norah Jones, Amy Winehouse – und die außergewöhnliche in Frankreich lebende koreanische Sängerin Youn Sun Nah.

„Ein Wunder“, „Ganz große Kunst“, „Weltklasse-Gesang“ – dies sind nur einige der endlosen positiven Medienreaktionen auf ihre Konzerte. Ihre unglaublich präzise Stimme, perfekte Intonation, einzigartiges Rhythmusgefühl und die kristallklare Reinheit ermöglichen ihr, dass sie in ihr begeisterndes Repertoire an Jazz-Liedern auch Songs verschiedener Autoren einbindet, wie z.B. Joni Mitchell, Jimi Hendrix, Johnny Cash, Lou Reed und sogar Metallica oder Nine Inch Nails.

Mit dem schwedischen Gitarristen Ulf Wakenius fand sie vor einigen Jahren das, was man gemeinhin einen kongenialen Partner nennt. Zusammen können sie jedes Lied auf eine einzigartige Art vorstellen, die das Publikum in aufmerksame Stille hüllt und am Ende lauten Beifall erhält. Sie singt mit einer Leichtigkeit, die sie zu einem Musikinstrument macht, deshalb ist es auch nicht überraschend, dass sie den ECHO für die beste internationale Sängerin, den Jazz-Preis BMW und viele andere erhielt.

Ulf Wakenius ist einer der besten Jazz-Gitarristen – bis 2007 war er Mitglied des Oscar-Peterson-Quartetts, er veröffentlichte Alben im Duet mit dem legendären Bassisten Ray Brown, trat mit Giganten wie Herbie Hancock, Mike Brecker, Jack DeJohnette, Joe Henderson, Jim Hall, Phil Woods, Milt Jackson und vielen anderen auf.  Pat Metheny, John Scofield und John McLaughlin sind seine großen Fans.

Der Auftritt von Youn Sun Nah und Ulf Wakenius ist von den üblichen Erwartungen Lichtjahre entfernt und wird Sie völlig überwältigen!


Ort

Sponsor

Accessibility(CTRL+F2)
color contrast
text size
highlighting content
zoom in