Rabih Abou-Khalil & Joachim Kühn feat. Jarrod Cagwin (LIB, GER, GBR)

Dieses Mal wird Rabih Abou-Khalil ein neues Projekt vorstellen, das als reizvoller und ausgewählter Ausflug in (neues) Jazzgewässer beschrieben wird.

Rabih Abou-Khalil ist ein libanesischer Lautenspieler, der in Deutschland lebt. Er verbindet immer traditionelle arabische Musik mit Jazz und europäischer klassischer Musik. Deshalb lädt er regelmäßig Künstler wie Kronos Quartet, Kenny Wheeler, Steve Swallow, Balanescu Quartet und andere zur Zusammenarbeit ein.

Dieses Mal wird er ein neues Projekt vorstellen, das als reizvoller und ausgewählter Ausflug in (neues) Jazzgewässer beschrieben wird. Das Projekt basiert auf der Platte Journey to the Centre of an Egg (Enja Records). Man reist also ins Zentrum des Eies, wo er einer der Schlüsselfiguren des deutschen Jazz begegnet, den berühmten Pianisten Joachim Kühn, der in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feiert.

Auf dem Festival Lent werden Rabih Abou-Khalil und Joachim Kühn, der auch Saxofon spielen wird, von Schlagzeuger Jarrod Cagwin, einem langjährigen Mitarbeiter von Abou-Khalil, begleitet.


Rabih Abou-Khalil, Oud (arabische Laute)
Joachim Kühn, Klavier, Saxofon
Jarrod Cagwin, Schlaginstrumente, Schlagzeug

Ort