Musik | konzert

Die hypnotischen Basslinien rotieren in der Polyrhythmie mit den sich wiederholenden Rhythmen der Gitarre, die Djembé treten in den Dialog mit dem Schlagzeug, die Bläser aus den gemeinsamen Themen gehen in improvisierte Soloerzählung über, alle zusammen sind mit einer festen Perkussionslinie verbunden.

Nesesari Kakalulu ist eine junge Gruppe von neun Instrumentalisten, deren Grundbedürfnis darin besteht, Menschen mit rhythmischer Musik aufzurichten und sie zum Tanzen bringen.

Zu Beginn war ihre Inspiration und das Fundament des Zusammenseins das Vermächtnis von Fela Kuti, aber im Laufe der Zeit entwickelten sie einen einzigartigen Klang, nach der Beschreibung der Musiker ist es ein modernes Ritual im Sinne von subsaharischen Rhythmen.

Die hypnotischen Basslinien rotieren in der Polyrhythmie mit den sich wiederholenden Rhythmen der Gitarre, die Djembé treten in den Dialog mit dem Schlagzeug, die Bläser aus den gemeinsamen Themen gehen in improvisierte Soloerzählung über, alle zusammen sind mit einer festen Perkussionslinie verbunden.

Frauengesang wurde kürzlich in das Ensemble aufgenommen. Die Musiker sagen, dass sie zu einem Tsunami für elektronische Musik aufgerufen wurden, um etwas für organische Musik und Tanz zu tun.


Nesesari Kakalulu

  • Martin Gerbec, Schlaginstrumente
  • Žiga Ipavec, Schlaginstrumente
  • Gal Furlan, djembe, kongi
  • Urban Kušar, Schlagzeug
  • Vasja Kavčič, ak. Gitarre
  • Rok Černic, el. Gitarre
  • Timi Vremec, Bass
  • Jure Sulič, Posaune
  • Matej M. Podobnik, Trompete

Ort

Sponsor