Wir empfehlen

Wenn Sie bereit sind, uns aufs Wort zu glauben, dann bereiten Sie sich vor, den Auftritt von Monophonics zu den besten Konzerterlebnissen in Ihrem Leben zu zählen!

Was Ihnen beim Konzert am häufigsten durch den Kopf gehen und gleichzeitig aus dem Mund kommen wird, wird ein ehrliches, entspannendes ”Yeaaaaaaah!” sein.

In der Tat: wir haben drei Jahre lang versucht, die sechsköpfige Soul&Funk-Maschine aus San Francisco nach Slowenien zu bringen. Als die "beste Soul-Band, die ich je gehört habe", wurden sie von Al Bell, dem Produzenten des Musikverlags Stax und dem Direktor des Motown-Labels beschrieben, der über ein Dutzend Millionen Platten verkaufte und die meisten Hits in der Geschichte der Popmusik produzierte. Und er wird es schon wissen!

Was dieses ganz weiße Sextett auf der Bühne schafft, ist dunkler als die Nacht, roter als Blut und verschleierter als Ihre unanständigsten Gedanken! Sound of Sinning ist der Titel ihres neuesten Albums, das die Einflüsse von James Brown, Janis Joplin, Otis Redding und anderen Soul- und Funk-Legenden verbindet. Ihre Konzerte sind ... eine Bekehrung, ein Gottesdienst, Liebe und eine erstklassige Show, die sich mit solcher Aufrichtigkeit an das Publikum klammert, mit so brutaler Hingabe, dass nach dem dritten Stück schon alle klitschnass sind und am Ende niemand mehr ruhig blieben kann.

Monophonics sind Zeremonienmeister „sind mehr als ein Konzert: Sie sind ein Erlebnis, bei dem man sich wie in einer anderen Zeit vorkommt, in der jeder Moment der Musik todernst und gleichzeitig als endlose Party gemeint ist“. Die Retro-Soul-, Funk- und Rock-Party zum Abschluss des Festivals wird ein Finale, wie man es noch nie erlebt hat!


Monophonics

  • Kelly Finnigan, Stimme, Klaviaturen, Orgel
  • Ian McDonald, Gitarre
  • Max Ramey, Bass
  • Austin Bohlman, Schlagzeug
  • Ryan Scott, Trompete
  • Danny Lubin-Ladin, Saxophon

Ort

Sponsor