JazzLent und Jazz-Podium

JazzLent und Jazz-Podium

Die BĂŒhne globaler Virtuosen

JazzLent richtet sich an Hörer, die sowohl die von der Kritik gefeierten und etablierten genießen als auch neue Jazzhorizonte entdecken wollen.

Jedes Jahr zieht es eine Top-Auswahl von KĂŒnstlern aus den Bereichen Jazz, Funk, Soul, Blues und Ethno-Musik aus fast allen Teilen der Welt an. Die EinflĂŒsse lokaler kultureller Traditionen auf der BĂŒhne vermischen globale Virtuosen auf verschiedenen Instrumenten, die dem Publikum eine unvergessliche musikalische Reise versprechen.

 

JazzLent ist ein Festival, das seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 1993 Teil des Festival Lent ist. Seit seinen AnfĂ€ngen findet es an verschiedenen Orten statt und wĂ€chst im Laufe der Jahre auf natĂŒrliche und allmĂ€hliche Weise. 2008 gewann es ein neues Image, neue Inhalte und öffnete nach fĂŒnfzehn Jahren die TĂŒr zu neuen, jungen kreativen Strömungen in der Jazzmusik. 2014 ließ es sich im außerordentlich offenen Auditorium des Puppentheaters Maribor, auf der MinoritenbĂŒhne, nieder.

JazzLent bringt in Bezug auf die Programmierung Jazzmusik sowie einige andere verwandte musikalische Richtungen und reprÀsentiert vor allem die aktuellsten Musikprodukte, Errungenschaften, Ensembles und Autoren aus der ganzen Welt.

 

Slowenische KreativitÀt auf dem Jazz-Podium

Der besondere Fokus von JazzLent liegt immer auf der slowenischen JazzkreativitĂ€t, was hauptsĂ€chlich auf das innovative Jazz-Podium-Programm zurĂŒckzufĂŒhren ist. Jedes Jahr werden drei Programmabende einem ausgewĂ€hlten slowenischen Musiker bzw. Musikerin gewidmet, der/die eigenstĂ€ndig ein Abendprogramm entwirft, um sich ausfĂŒhrlicher zu prĂ€sentieren. Besonderes Augenmerk wird auf slowenische Premieren gelegt, bei denen KĂŒnstler aus aller Welt ausgewogen prĂ€sentiert werden, wobei der Schwerpunkt auf dem heimischen europĂ€ischen Jazz liegt.

Musiklegenden und forsche Innovatoren

Das JazzLent-Programm besteht aus einer Vielzahl von Genres und bietet neben den weltweiten Namen der Jazzmusik viele erstklassige musikalische Entdeckungen. Die lange Liste der besten JazzLent-KĂŒnstler umfasst Medeski Martin & Wood, Omar Sosa, Hugh Masekela, Al Di Meola, Bill Frissel, Les McCann, Chico Freeman, Tania Maria, Reggie Workman, Chucho Valdes, Brad Mehldau, Benny Golson, Ray Brown, Bela Fleck, Joe Zawinul, Esbjörn Svensson, James Morrison, Kenny Wheeler, Jimmy Whiterspoon, Enrico Rava, Monty Alexander, Fred Wesley, James Blood Ulmer, Ray Anderson, Cyro Baptista, Marc Ribot, Ebo Taylor, Jamaladeen Tacuma, Trilok Gurtu, Pharoah Sanders, Dhafer Youseef, Uwe Kropinski, Erik Truffaz, John Scofield, Tigran Hamasyan, The Skatalites, Manu Katche, Bill Evans, Tony Allen, GoGo Penguin, Maria JoĂŁo, Juan de Marcos Afro-Cuban All Stars, Youn Sun Nah, Monophonics, Bombino, JosĂ© James und andere.

 

 

Accessibility(CTRL+F2)
color contrast
text size
highlighting content
zoom in